ErfolgsgeschichtenNews

GPS-Tracker führt Polizei zu Umschlagplatz

An einem Metallzaun war das E-Bike von Arne K. nicht gut genug gesichert. Als er vom Einkaufen zurückkam, war der Zaun durchtrennt und sein Bike verschwunden. Doch das war letzten Endes halb so schlimm: Der GPS-Tracker von IT’S MY BIKE schickte die Polizei schnell auf die richtige Fährte.

Der Diebstahl: E-Bike vom Zaun gesägt
Arne K. aus Leipzig kettet an einem Freitagmittag Ende September 2021 sein E-Bike an einen Metallzaun und geht die Zeitung holen. Als er zurückkommt, traut er seinen Augen nicht. „Der Zaun war durchgeflext und mein Rad spurlos verschwunden“, sagt er. Zum Glück ist der GPS-Tracker von IT’S MY BIKE am teuren E-Bike installiert. Das Rad hatte er vergangenes Jahr gekauft, da ihm sein altes Bike auch gestohlen wurde. Ohne Tracker war es nie wieder aufgetaucht. Über die App meldet er den Diebstahl dem IT’S MY BIKE-Kundenservice, der umgehend zurückruft. „Um die Polizeiarbeit besser zu unterstützen, hat mir das IT’S MY BIKE-Team einen Livetracking-Link geschickt. Damit konnten die Beamten die Spur des Diebes dann komplett nachvollziehen.“

Der Fund: Ein Umschlagplatz
Nach nur kurzer Zeit sendet das GPS-Signal so genau, dass die genaue Adresse in Leipzig lokalisiert werden kann, wo sich das vermisste Bike befindet. Es handelt sich um eine Monteurunterkunft. Sofort informiert das IT’S MY BIKE-Team die Polizei, die Beamte in Zivil hinschickt. Kaum dort angekommen, sehen sie einen Mann mit dem Rad von Arne K. aus dem Haus kommen. Das E-Bike können sie dank des vorher zugeschickten Fotos einfach identifizieren. Der Mann wird gestellt und das Rad gleich vor Ort forensisch untersucht. Anschließende DNA-Proben vom Täter und dem Bestohlenen machen die Beweise für den Diebstahl komplett. „Schon am selben Abend hat mir die Polizei das Rad zurückgebracht“, freut sich Arne K. immer noch. „Dank des GPS-Trackers, der schnellen Unterstützung des Kundenservice und der nahtlosen Informationskette von mir über IT’S MY BIKE bis zur Polizei ist mein Rad noch am selben Tag wieder gefunden worden.“ Arne K. war restlos zufrieden, doch die Polizei noch nicht so ganz. Sie vermutete noch mehr Räder in der Unterkunft und holte sich deshalb einen Durchsuchungsbeschluss. Mehrere Stunden lang durchkämmten dann die Beamten das ganze Haus. Und siehe da, auf ihren Spürsinn war Verlass: Drei teure E-Bikes und jede Menge Einzelteile von Rädern wurden entdeckt und sichergestellt, eine Person festgenommen. Es wird vermutet, dass es sich um einen Umschlagplatz handelte.

 

Bild: Symbolbild / Adobe Stock