ErfolgsgeschichtenNews

"GPS-Tracker sind ein Mehrwert für die Polizeiarbeit."

Düsseldorf. Gleich zweimal wurde Fabian M* in diesem Jahr Opfer von Fahrraddieben. Beide Male konnte die Polizei das 5.000 Euro teure E-Lastenrad mit Unterstützung eines eingebauten  IT’S MY BIKE-GPS-Trackers wiederbeschaffen.

„GPS-Tracker sind ein absoluter Mehrwert für die Polizeiarbeit. Sie helfen, Straftaten aufzudecken und gestohlene Elektroräder wiederzufinden“, sagt Diebstahlopfer Fabian M*, der selbst Polizist ist. „Wenn sich solche Systeme erstmal durchgesetzt haben und Langfinger erkennen, dass Räder geschützt sind, können Diebstähle von vorneherein verhindert werden“, ist er überzeugt.

Beim ersten Mal wurde Fabian M.* im April an seinem Wohnort im Düsseldorfer Stadtteil Friedrichstadt bestohlen. Als er merkte, dass sein E-Bike nicht mehr am Abstellplatz war, meldete er den Diebstahl umgehend dem Team von IT’S MY BIKE. Da sich sein Rad in unmittelbarer Nähe zum Tatort befand, machte er sich selbst auf die Suche und fand es nur kurz darauf an einem Gehwegrand. Er vermutet: „Der Dieb musste sich verletzt haben, denn am Rahmen waren Blutspuren. Offenbar konnte er das gut gesicherte Rad nicht ohne weiteres wegtransportieren. Ich hatte es mit vier verschiedenen Schlössern gesichert.“ Er zog seine Kolleginnen und Kollegen von der örtlichen Polizei hinzu, die seine Anzeige aufnahmen, den Täter allerdings leider nicht ermitteln konnten.

Gerade mal ein halbes Jahr später traf Fabian M. ein ähnliches Schicksal erneut: Da er sein Rad gleich wieder nutzen wollte, parkte er es im Treppenhaus. Als er den Diebstahl bemerkte, befand sich das Cargobike gemäß GPS-Position bereits im Düsseldorfer Stadtteil Flingern-Süd. Der Bestohlene informierte erneut die Polizei und das Team von IT’S MY BIKE.

“Der Dieb hatte das Cargobike in einem Keller versteckt. Ein weiteres smartes Schloss sendete Ton-Signale, so dass der richtige Keller genau bestimmt werden konnte“, freut sich Sebastian Stoll, der innerhalb des IT’S MY BIKE-Teams die Polizeiarbeit unterstützt hat. Im Keller fanden die Ordnungshüter dann tatsächlich nicht nur das gesuchte E-Bike, sondern weitere – möglicherweise ebenfalls gestohlene – Gegenstände.

Fabian M. konnte sein Rad leicht beschädigt – aber erleichtert – wieder entgegennehmen. Die Diebe hatten die Gepäckträger entfernt und versucht, den IT’S MY BIKE-Aufkleber mit dem Hinweis „GPS-Tracked“ abzukratzen. „Inzwischen parke ich mein E-Bike fast immer in der eigenen Wohnung“, fasst er seine Learnings aus 2020 abschließend zusammen.

*Name geändert

Bild: Symbolbild / Adobe Stock