News

Weltfahrradtag am 3. Juni: Radfahren schont die Umwelt, fördert die Gesundheit und macht Spaß

Heute ist Weltfahrradtag – also auch für IT’S MY BIKE ein ganz besonderer Tag. Denn das Team hat einen zukunftsweisenden GPS-Tracker entwickelt, der das
E-Bike digitalisiert und den Fahrern neuartige Services für mehr Sicherheit und Komfort ermöglicht. Das zeitgemäße Fortbewegungsmittel mit den zwei Rädern ist in den letzten Jahren als Mittel der Mobilität immer beliebter geworden. Rund 4,3 Millionen neue Räder (plus drei Prozent) wurden allein im vergangenen Jahr in Deutschland verkauft. Zuletzt hat die Corona-Krise den Siegeszug des Fahrrads weiter befeuert, denn viele Menschen sehen es als sichere und umweltfreundliche Alternative zu anderen Verkehrsmitteln an.

Alle Mitarbeitenden von IT’S MY BIKE kommen am heutigen Weltfahrradtag mit dem Bike zur Arbeit, um so gemeinsam den Tag zu feiern. Aber auch unabhängig von solchen Aktionstagen fahren 13 von den insgesamt 20 Beschäftigten klimaschonend täglich mit dem Fahrrad ins Büro. Die anderen nutzen öffentliche Verkehrsmittel oder konventionell beziehungsweise elektrisch angetriebene Kraftfahrzeuge. Durchschnittlich legen die IT’S MY BIKE-Mitarbeitenden inklusive Freizeit-Aktivitäten 850 km pro Woche mit dem Fahrrad zurück. Das Team spart dadurch jährlich knapp 5.000 Kilogramm an Treibhausgasen ein. Das entspricht knapp der Hälfte der jährlichen Pro-Kopf-CO2-Emissionen eines Bundesbürgers.

„Dies mag zunächst mal als Tropfen auf den heißen Stein erscheinen“, sagt Jürgen Veith, CEO bei IT’S MY BIKE, „aber je mehr Menschen aufs Fahrrad umsteigen, je mehr CO2-Emissionen sparen wir ein. Ich persönlich nutze das Bike täglich, um damit einen kleinen Beitrag zur Mobilitätswende zu leisten.“ Die Gründe für die Fahrradnutzung im Team sind vielfältig. Moritz Mair, bei IT’S MY BIKE für Systemintegration verantwortlich, erholt sich auf der Fahrt vom und ins Büro und baut dabei Stress ab. „Dazu kommen Zeit- und Kostenersparnis, Fitness und der Klimaschutz“, ergänzt er. Chief Technologie Officer Felix Letkemann findet „Radfahren macht richtig viel Spaß und ist gesund“ und fährt nur noch bei sehr weiten Strecken mit dem Auto.

Um den Beitrag des Radfahrens zum globalen Klimaschutz zu verdeutlichen, ermöglicht die IT’S MY BIKE-App zu berechnen, wie viel CO2 ein E-Bike-Fahrer im Vergleich zur Nutzung eines Autos einspart. Zugrunde gelegt wird dabei der Durchschnittsverbrauch in der EU (aktuell laut Studie des Bundesumweltministeriums 127 Gramm CO2 pro Kilometer).

Dritter Weltfahrradtag

1998 als Europäischer Tag des Fahrrads ins Leben gerufen, erklärten die Vereinten Nationen (UN) im April 2018 den 3. Juni offiziell zum Weltfahrradtag. Mit dem Tag wollen die UN die Bedeutung des Fahrrads für die Gesundheit der Menschen, die Lebensqualität in den Städten und das Klima weltweit betonen. In den sozialen Netzwerken bekennen sich viele Nutzer am heutigen Tag alljährlich zum Bike und zeigen unter dem Hashtag #WorldBicycleday und dem Hashtag #Weltfahrradtag, wie sie den Tag verbringen und wo sie mit ihrem Rad gerade unterwegs sind.