News

E-Bike-Dieben auf der Spur

Vom klassischen Diebstahl bis zum spektakulären Einbruch beim E-Bike-Händler – wenn beim IT‘S MY BIKE-Kundenservice das Telefon klingelt, sind Geschädigte an der richtigen Adresse und Diebe müssen sich warm anziehen.

Leidenschaftlich geht das Team um Sebastian Stoll jedem einzelnen Fall nach. Dank der engen Zusammenarbeit mit der Polizei ist die Erfolgsquote bei der Wiederschaffung dabei mit etwa 75 Prozent sehr hoch. Für die Mitarbeitenden des Customer Care bedeutet das: Wenn der IT’S MY BIKE Tracker eines gestohlenen E-Bikes sich meldet und seine Position sendet, dann muss reagiert werden. Oft geschieht dies spät in der Nacht und natürlich auch am Wochenende.

Kein Problem für Stoll, denn für ihn ist seine Arbeit mehr als ein Job. „Als Kind wollte ich immer Detektiv werden, jetzt darf ich es wirklich sein.“ Dank modernster Tracking-Technologie und Daten, auf die auch die Polizei gern zurückgreift, steht er dann oft ganz schnell im Zentrum des Geschehens.

Mittendrin statt nur dabei
Ob Einzeldiebstahl oder Großeinbruch beim E-Bike-Händler – der IT’S MY BIKE Kundenservice ist mittendrin statt nur dabei. Anhand der verfügbaren GPS-Daten wird der Fall zunächst genau rekonstruiert, um dann gemeinsam mit der Polizei die Verfolgung aufzunehmen.

„Oft sind die Daten unserer Tracker der erste Hinweis und nicht selten werden mit unserer Hilfe ganze Lager gestohlener E-Bikes entdeckt. Entsprechend froh ist die Polizei, dass es uns gibt – und entsprechend eng ist auch die Zusammenarbeit.“ Auch wenn der erste Zugriffsversuch fehlschlägt, Stoll bleibt den Dieben immer auf den Fersen. Sobald sich der Tracker meldet und sich eine Gelegenheit bietet, nimmt er Kontakt zur Polizei auf. „Es ist einfach fantastisch, wenn man auf diese Weise zur Aufklärung beitragen kann“, sagt er.

Abwägen zwischen sofortigem Handeln und klugem Abwarten
Einmal informierte der IT’S MY BIKE-Kundenservice die Polizei über einem Diebstahl. Das E-Bike war in Bewegung und eine schnelle Reaktion erforderlich. Der Tracker lieferte genaue Standortdaten, die Beamten handelten sofort und näherten sich unter dem Vorwand einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Doch der Täter floh und die Polizisten waren zunächst ratlos. Anhand der präzisen GPS-Daten aber gelang es, den Dieb zu lokalisieren und festzunehmen.

„Unser Alltag – wenn es so etwas gibt – ist extrem spannend“, sagt Stoll. „Wir helfen Menschen, die es nicht fassen können, dass ihnen gerade ihr E-Bike gestohlen wurde, und kümmern uns nach der Anzeige um alles Weitere. Gleichzeitig sind wir in ständiger Verbindung mit der Polizei und unterstützen bei der Suche nach E-Bikes und Tätern.“

Oft ist dabei viel Fingerspitzengefühl gefragt. „Manchmal muss man warten, um die Diebe nicht zu verschrecken und in anderen Fällen muss man sofort handeln. Hier zahlt sich die Erfahrung einfach aus“, erklärt Stoll. „Unsere Arbeit ist so vielseitig, deshalb liebe ich meinen Job.“